Aktivitäten 2015-16 - helmetz.de

Sie sind hier: home » ARCHIV » Aktivitäten 2015-16

Abschlussfeier 2016

Vollbesetzt war der Bürgersaal der Stadt Helmbrechts zur Abschlussfeier für die Schülerinnen und Schüler unserer 9a und 10M. Da als Rahmenprogramm ein Ball stattfand, zeigten sich die Anwesenden dem Anlass entsprechend in festlich-feierlicher  Kleidung.
Nach der Begrüßung durch Schulleiter Reinald Kolb, überbrachte 2. Bürgermeister Robert Geigenmüller die Grüße für den Schulverband Helmbrechts-Schauenstein-Leupoldsgrün. Pfarrer Thomas Berthold sprach ebenfalls Grußworte.
Die Klassenleiter Joachim Burger (9a) und Andreas Fraas (10M) beleuchteten resümierend die letzten Jahre.
Aus der Sicht der Klassensprecher erinnerten Klassensprecher Tim Marczinzik (9a) und Klassensprecherin Melissa Hohenberger (10M) an ihre Jahre an der MSH.
Nach der Vergabe der Zeugnisse wurden die Schulbesten besonders geehrt:

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule:

1 Shanel Cudakov           1,83

2 Julia Schaller                1,94

3 Pascal Hölzel                2,33

Mittlerer Schulabschluss:

1 Laura Schott                  1,56

2 Alexandra Neb              1,78

3 Melissa Hohenberger    1,89

   Franziska Lauterbach    1,89

http://www.frankenpost.de/lokal/muenchberg/mhtz/Mittelschueler-wollen-sich-im-Leben-beweisen;art2441,4987206

Mit Mausklick ins Fotoalbum

 

           Abschlussfahrt Klassen 6aG und 6B                      

 

Die  Noten waren fertig und so konnten wir gemeinsam unsere Abschlussfahrt in die Jugendherberge  „Am Aschberg“ in Klingenthal antreten.  Fünf Tage in der Natur, ohne Handy,  waren sicherlich für jeden etwas Besonderes. Großes Lob noch einmal an alle, die bei unserer Tageswanderung, ca 15 km, so toll durchgehalten haben und auch die lange Tour zur Vogtland-Arena mit Bravour meisterten.

Im Folgenden seht ihr einige Höhepunkte unserer Fahrt: Orientierungslauf in den Wäldern am Aschberg, Wanderung zum Besucherbergwerk „Grube Tannenberg“, Besuch der Sommerrrodelbahn, des Erlebnisbades Schöneck und nicht zuletzt der Vogtland-Arena, die größte Schanze in dieser Region. Natürlich gab es auch am Abend immer wieder Höhepunkte. Grillabend und Lagerfeuer, Abschlussdisco und immer wieder gemeinsame Spiele.

 

S. Drechsler

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Unsere Schule fliegt aus!

Gemeinsam besuchten die Klassen 5aG, 5b, 7a, 7bM und 8a die Landesgartenschau in Bayreuth. Nun könnte man meinen, dass sich Kinder und Jugendliche eher nicht für Blumen, Sträucher und Bäume interessieren. Weit gefehlt! Es gab niemanden, der es auf dem Gelände der Landesgartenschau als langweilig empfand.
Zusätzlich gab es noch weitere Aktivitäten in Bayreuth. 5aG und 5b lernten bei einer Stadtführung die Bezirkshauptstadt näher kennen. 7a und 7bM machten dies auch, jedoch in Kleingruppen im Rahmen einer Stadtrallye. Die Klasse 8a besuchte das Kunstmuseum und wurde mittels einer museumspädagogischen Führung mit den Exponaten vertraut gemacht.

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Pausenverkauf

Ím Rahmen eines Projektes der Gruppe "Soziales" unserer 7. Klassen boten die Schülerinnen und Schüler einen Pausenverkauf an. Dabeiwurden allerlei kulinarische Köstlichkeiten zubereitet, die reißenden Absatz fanden. Gut war es!

Mit Mausklick ins Fotoalbum

2. alternative Bundesjugendspiele

Nachdem 2015 erstmals an der MSH die "alternativen Bundesjugenspiele" durchgeführt wurden und bei Schülern und Lehrern gleichermaßen sehr gut ankamen, fand in diesem Jahr nun eine Wiederholung statt.
Leider spielte das Wetter nicht mit und wir mussten die Wettkämpfe in die Dreifachturnhalle verlegen, was aber dem Ehrgeiz,  Spaß und Teamgeist in keinster Weise entgegen stand.

 

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Wiesenfest in Schauenstein

Stark vertreten war die MSH am Wiesenfest in Schauenstein. All unsere Schüler, die dem Einzugsgebiet Schauenstein entstammen, nahmen am Festzug und an den Spielen teil. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Lehrerin Susanne Marek und unserem Team der offenen Ganztagsschule.


Ausflug der offenen Ganztagesschule

Eine Wanderung mit Lamas hat man nicht alle Tage.

Am Dienstag den 28.06.2016 brachen wir zur einer Lama – Trekking – Tour auf. Herr Fraas vom Hampelhof leitete die Wanderung und erzählte viel über die Lamas und die Natur. Eine Stunde führten wir die Tiere „ Herr Müller, El Pinto, Experto und Embo über die Wiesen. Lamas sind sehr schreckhaft, trotz allem haben sie niemanden angespuckt. Allen Schülern und Erzieherinnen der OGTS hat die Wanderung sehr viel Spaß gemacht.

Diesen Tag wird man so schnell nicht wieder vergessen.

Jasmin Beyer, 9a

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Schulfest 2016

"Schulhof wird zum Erlebnispark", so die Überschrift des Berichtes in der "Frankenpost". Treffender hätte das Schulfest auch nicht umschrieben werden können. Aller Register ihres Könnens hatten nämlich Schüler, Lehrer, Elternbeirat und Förderverein gezogen, um den Samstagnachmittag zu einem Erlebnis für die vielen Besucher werden zu lassen.

"Wenn Schulhöfe und Gebäude der Otto-Knopf-Grundschule und der Mittelschule Helmbrechts sich zum Erlebnispark wandeln, dann findet das Schulfest statt", so der Bericht weiter.

Den Besuchern wurde an 30 Ständen so viel geboten, dass die Zeit kaum ausreichte, um zu sehen, zu hören, zu essen und zu trinken oder selbst tätig zu werden. Fazit: rund um gelungen!

Hier geht es zum Clip

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Sonderausstellung "Punkt - Linie - Fläche - Raum"

Viele Arbeiten von Schülern der MSH werden im Textilmuseum Helmbrechts im Rahmen der Sonderausstellung "Punkt - Linie - Fläche - Raum" gezeigt.
Vom 11.05. bis 17.07.2016 besteht Möglichkeit, die Werke aus dem Kunstunterricht vieler Schulen aus dem Landkreis Hof zu sehen.

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Ein rundum gelungene Sache

Dass sich unsere Schülerfirma "Nesteldecke - Beschäftigungsgegenstände für Demenzkranke" prächtig entwickelt hat, ist mittlerweile hinreichend bekannt. Nun konnten die Mitglieder mit ihrer betreuenden Lehrkraft Frau Robl die ersten Produkte ihrer Arbeit vor- und ausstellen. Welcher Ort wäre hierfür besser geeignet gewesen als unser Kooperationspartner das Seniorenhaus in Helmbrechts?
Interessiert verfolgten viele Bewohner des Seniorenhauses den Vorträgen der Schülerinnen, die über Sinn und Zweck von Beschäftigungsmaterial für an Demenz erkrankten Personen geschickt referierten.
Eine Ausstellung der Arbeiten schloss sich an.

http://www.frankenpost.de/lokal/muenchberg/mhtz/Schuelerfirma-hilft-dementen-Senioren;art2441,4814960

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Haupteingang

Wahrlich keinen schönen Empfang bereiteten unseren Besuchern die Flaggen, die vor dem Haupteingang in letzter Zeit ein trauriges Dasein fristeten.
Angeschafft wurden die Flaggen aus Polen, Rumänien, der EU und Deutschland, als wir im Rahmen des Comenius-Projektes Partnerschulen in Polen und Rumänien hatten. Gegenseitige Besuche und Kontakte mittels Internet standen damals auf dem Projekt.
Unser Projekt lief aus und sinnbildlich trugen alsbald auch die Fahnen Trauer.
Nun zieren neue Flaggen das Portal zur Schule: Deutschland weht ganz oben, darunter leuchten Bayern, Helmbrechts und Franken in neuen Farben.

 


Projekttag Push - Gewaltprävention 

 

Am Dienstag, den 19.04.16, beschäftigte sich die Klasse 6b an einem Projekttag mit einem stets aktuellen Thema: Gewalt. Zur Einstimmung sammelten die Schüler in einem Brainstorming alles, was ihnen zu dem Thema einfiel. Danach wurde versucht diese Gedanken zu sortieren, die Ergebnisse auf Plakaten festgehalten. Dabei wurde klar: Gewalt findet nicht nur im "Wald" oder an "versteckten Orten" statt, sondern vor allem auch im alltäglichen Leben an der Schule und zu Hause. Und sie hat viele Gesichter.

Anschließend besuchte Herr Schmalfuß von der Polizeiinspektion Hof die Klasse. Er erzählte von seiner Arbeit und machte deutlich, dass Gewalt am besten und effektivsten präventiv bekämpft werden kann und nicht erst, wenn sie geschieht. In verschiedenen Aufgaben und Spielen lernten die Schüler ihre Meinung selbstbewusst zu äußern, Nein zu sagen, positive Kritik zu üben/anzunehmen und Komplimente auszusprechen. Statt Vorwürfe zu machen, lernten sie mit Ich-Botschaften ihre Wünsche und Kritik auszudrücken.

Desweiteren erkannten sie, dass nur das Opfer selbst bestimmen kann, ob es sich bei einem Vorfall um Gewalt handelt. Außenstehende können dies nur schwer einschätzen, vor allem bei seelischer Gewalt. Sehr lehrreich war auch, dass Gewalt auch derjenige ausübt, der Opfern nicht hilft, sondern  nur daneben steht, wegsieht, zuschaut oder mitlacht. Am Ende bedankten sich die Kinder bei Herrn Schmalfuß für seinen sehr spannenden und lehrreichen Vormittag, der ihnen hoffentlich noch lange im Gedächtnis bleibt und ein Umdenken und Ändern von Verhaltensweisen bewirkt. 

Text und Bild: Maike Trumpke


Hallenmeisterschaften 2016

Die Ergebnisse:

                                        Ball-über-die-Schnur
5./6. Klassen:

1. Platz - 6b
2. Platz - 6a
3. Platz - 5b
4. Platz - 5a

7./8. Klassen:

1. Platz - 8a
2. Platz - 7a
3. Platz - 7b

9./10. Klassen:

1. Platz - 10M
2. Platz - 9b
3. Platz - 9a

                                            Hallenfußball

5./6. Klassen:

1. Platz - 6a
2. Platz - 6b
3. Platz - 5a
4. Platz - 5b

7.-10.Klassen:

1. Platz - 9a
2. Platz - 9b
3. Platz - 10M
4. Platz - 8a
5. Platz - 7a
6. Platz - 7b

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Kreisentscheid Hallenfußball 2016

Austragungsort für den diesjährigen Kreisentscheid im Hallenfußball war die Göbel-Halle in Helmbrechts.

Mannschaften der Mittelschulen aus Oberkotzau, Naila, Münchberg-Poppenreuth, Rehau und Helmbrechts suchten dabei die Sieger in drei Altersklassen.

Souveräner Sieger bei den "Großen" (Altersklasse 1) wurde unsere Mannschaft, die alle Spiele gewann und somit mit der Maximalpunktzahl Kreissieger wurde.

Nur Erfahrungen sammeln konnten unsere Mannschaften in den beiden anderen Altersklassen. Sie mussten vor allem der körperlichen und zum Teil auch spielerischen Überlegenheit der Spieler der anderen Schulen Tribut zollen. Für sie galt der olympische Gedanke: "Dabei sein ist alles."

Altersklasse 2

Altersklasse 3

 

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum
So sehen Sieger aus

Wettbewerb Alzheimer & You

- Zeig Deinen Erfindergeist! -

"Kreativ sein und dabei helfen: Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft hat mit dem Wettbewerb „Alzheimer & You – Zeig deinen Erfindergeist“ nach Jugendlichen mit Engagement und Erfindergeist gesucht. Mehr als 140 Jugendliche stellten sich der  Herausforderung und tüftelten an Ideen, wie der Alltag von Menschen mit Demenz oder von deren Angehörigen verbessert oder verschönert werden kann."
Quelle: http://www.alzheimerandyou.de/wettbewerb/

Unsere in diesem Schuljahr gegründete Schülerfirma "Nesteldecke - Beschäftigungsmaterial für Demenzkranke" beteiligte sich am bundesweiten Wettbewerb und konnte dabei einen hervorragenden 5. Platz belegen:
http://www.alzheimerandyou.de/wettbewerb/gewinner/

Der bertreuenden Lehrkraft Frau Martina Robl mit ihrem Team einen herzlichen Glückwunsch für diese bemerkenswerte Leistung.


Körpersprache – Stimme – Sprechen

 

"Körpersprache, Stimme, Sprechen sind als Ausdrucksmittel unmittelbar mit der Person verbunden. Unsere Art zu sprechen und wie wir uns verhalten ist Ausdruck unserer Persönlichkeit. Gezielte Übungen in der Anfangsphase optimieren Körperhaltung, Atemkontrolle und dadurch das Stimmvolumen und den Klang der Stimme. Entspannungstechniken helfen die Nervosität beim öffentlichen Sprechen zu überwinden. Sprechtechnische Übungen im Laufe des Kurses verbessern die Aussprache. Die Arbeit mit unterschiedlichen Textarten und -stilen soll das Empfinden für richtige Betonung und Sprachmelodie entwickeln."
Quelle: http://www.rainerstreng.de

 

Unter dem Thema "Körpersprache und Stimme - elementare Werkzeuge des Lehrers" konnten die Kollegien der Mittelschule Helmbrechts und der Otto-Knopf-Grundschule mit Rainer Streng einen aboluten Hochkaräter als Referenten für eine gemeinsame SchiLF gewinnen. Wesentliches auch humorvoll zu verpacken und somit für einen kurzweiligen Nachmittag zu sorgen, gelang Herrn Streng dabei bestens.


Gesellschafterversammlung 2016

Am Dienstag, 8.März 2016, lud das Bistro La Fit zur neunten Gesellschafterversammlung ein. Das Team freute sich besonders über den Besuch von Herrn Bürgermeister Stefan Pöhlmann, der ehemaligen Konrektorin Frau van Holt-Abt und dem ehemaligen Schulleiter Herrn Kraus sowie Herrn Peetz von der Sparkasse. Auch schulinterne Gesellschafter ließen es sich nicht nehmen, sich über einen überaus positiven Geschäftsbericht zu informieren.

Nach fast 4-jähriger Tätigkeit im Bistro wurde Christian Ebert mit einem kleinen Geschenk verabschiedet.

Zur neuen Geschäftsleitung wurden Anne Jänicke und Milena Friedrich (beide 7bM) einstimmig gewählt.

Bei einem anschließenden Imbiss wurde mit Lob über das gelungene Konzept nicht gespart und alle waren sich einig, dass sich der Besuch wieder einmal gelohnt hat.

Text: Geschäftsleitung

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Die AusbildungsOffensive-Bayern ....

......ist eine Initiative des Bayerischen Unternehmensverbands Metall und Elektro e. V. (bayme) und des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektro-Industrie e. V. (vbm). Insgesamt sind das 2.600 Unternehmen in ganz Bayern, die den Schülern zu einer starken beruflichen Zukunft verhelfen wollen.

Mit Plakaten, Broschüren, Info-Team-Einsätzen und einer Internetseite wurden auch unsere Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen  über ihren optimalen Berufseinstieg in die bayerische Metall- und Elektroindustrie beraten. Informationen und Fakten rund um die Branche gehören dabei ebenso zum Programm wie Tipps rund um Bewerbung und Ausbildung.


Englisch-Lesewettbewerb 2016


Es hat zwar "nur" zum 2. Platz für Lara Richter (8a) beim Lesewettbewerb in englischer Sprache der Mittelschulen hinter der Siegerin aus Naila gereicht, dennoch hat sie damit ein hervorragendes Ergebnis erzielt.
Vielleicht kommt Lara auch noch zur Ehre, den Landkreis Hof beim Bezirksentscheid der Mittelschulen zu vertreten.
Wir freuen uns mit Lara über ihre großartige Leistung. Sie bewies einmal mehr, wie erfolgreich Schülerinnen und Schüler der MSH bei Wettbewerben abschneiden.


Schnuppertag 2016


Jedes Schuljahr Anfang März haben die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen aus der Otto-Knopf-Grundschule Helmbrechts und der Grundschule Schauenstein Gelegenheit, die Mittelschule Helmbrechts - für viele Schüler ihr künftiger Schulort - kennenzulernen.
In acht Räumen wurde den Mädchen und Jungen, die in Kleingruppen eingeteilt wurden, ein je 30minütiger Schnupperunterricht geboten. Sie lernten dabei das Active-Board kennen und die Mensa,  sie erfuhren was im PCB-Unterricht auf sie wartet, sie konnten sich in der Küche und im Werkraum aktiv betätigen, bekamen einen Vorgeschmack auf den Deutschunterricht und erfuhren Einblicke in das Training der sozialen Kompetenz.
Hervorragend umsorgt wurden unsere Gäste von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 7bM, die zum Teil als Tutoren die ihnen zugeteilten Gruppen am Vormittag betreuten. Der andere Teil der Klasse unterstützte die Lehrkräfte, z. B. in der Küche. Und Willy, als Mitglied der Schülerfirma "Digitale Fotografie" hielt den Vormittag im Bild fest.

Clip vom Schnuppertag

Mit Mausklick ins Fotoalbum

                  HAP-Praxistag 2016

Die Schülerinnen und Schüler unserer 8. und einige noch unentschlossene aus der 9. Klasse hatten Gelegenheit, sich aus dem Angebot von sieben Unternehmen unserer HAP-Partner drei auszuwählen. Von diesen wurden sie intensiv über Theorie und Praxis informiert und konnten Fragen stellen. Vielfach durften sie sich auch praktisch erproben und ihre  manuellen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Erste Kontakte wurden auf den Weg gebracht.
Und das ist letztendlich auch die Intension, die die MSH verfolgt: Es soll eine win-win-win-Situation geschaffen werden. Schüler können mögliche Ausbildungsbetriebe finden, Unternehmen wiederum potenzielle Azubis und der Region Helmbrechts sollen junge Erwachsene erhalten bleiben.

Hier geht es zum Bericht der Frankenpost

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Ehrentag 2016

"Ehre, wem Ehre gebührt". Getreu diesem Motto erfahren Personen aus der großen Schulfamilie der MSH jährlich am Ehrentag eine besondere Würdigung.

Rektor Reinald Kolb freute sich, viele Ehrungen vornehmen zu können. Er betonte, dass man bewusst nicht nach dem „Gießkannenprinzip“ verfahre, sondern ganz selektiert Ehrungen vornimmt. Dabei werden nicht nur Leistungen gewürdigt, die unmittelbar an der MSH stattgefunden haben. „Bei uns werden alle Schüler auch außerhalb der Schulmauern wahrgenommen“, so der Schulleiter.

Lana Kielmann

Sie hat beim Lesewettbewerb der 6. Klassen gesiegt

und hat die MSH beim Kreisentscheid vertreten.

Kadir Ünlütaskiran

Er hat 2015 den Kreisentscheid im Vorlesewettbewerb gewonnen und sich somit für die Teilnahme am Bezirksentscheid qualifiziert.

Nathanael Bornschein

Er hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Vision 99“ den 4. Platz belegt

Victoria Denzler

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Vision 99“ den 4. Platz belegt

Melissa Hohenberger

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Vision 99“ den 4. Platz belegt

Simona Dittmar

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Crystalwater“ den 3. Platz belegt

Alexandra Neb

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Crystalwater“ den 3. Platz belegt

Jasmin Schönicke

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Crystalwater“ den 3. Platz belegt

Laura Schott

sie hat beim Landesfinale der 10. Klassen des Wirtschaftsplanspieles „BeachManager“ mit dem Team „Crystalwater“ den 3. Platz belegt

Marvin Wimmer

Er hat 2015 zum zweiten Mal beim Bayerischen Schülerleistungsschreiben nach 2014 den 1. Platz belegt

Hermann Reichel

Er betreut seit vielen Jahrzehnten alle Computer und das Netzwerk unserer Schule

mit sehr viel Engagement.

Hierfür verbringt er viele Stunden außerhalb seiner regulären Dienstpflicht an Wochenenden und in den Ferien in der Schule.

Silke Drechsler

Frau Drechsler engagiert sich seit vielen Jahren als Beauftragte für die Schulverpflegung und besucht hierfür viele Kongresse und Fortbildungen.

Seit dem letzten Jahr ist es ihrer Initiative zu verdanken, dass Schüler der MSH ein kostenloses Frühstück erhalten können.

 


Kreisentscheid Vorlesewettbewerb 2016

 

Am 17. Februar fand der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in Schwarzenbach an der Saale statt. Für unsere Schule trat Lana Kielmann an. Sie las aus dem Buch "Meine schrecklich beste Freundin" von Catherine Wilkins. Auch den unbekannten Text "Die genial gefährliche Unsterblichkeitsschokolade" von Kate Saunders meisterte sie mit Bravour. Sicher, flüssig und gut betont präsentierte sie beide Textstellen, auch wenn es am Ende leider nicht für den 1. Platz gereicht hat. Aber viel Spaß machte der Wettbewerb auf jeden Fall und als Preis gab es zwei Bücher, über die sich die lesebegeisterte Schülerin sehr freute.

Text und Bild: Susanne Marek


Sogar das Fernsehen berichtete

 

Unter dem Titel "Lokales Essen ist prima - nicht nur für Bauch und Klima" erstellten die Schüler und Schülerinnen der M10 in Kooperation mit zwei weiteren Schulklassen der Region und unter der Leitung des Bund Naturschutz Hof einen Einkaufsführer mit Direktvermarktern und Hofläden der Region. Ziel ist es, die vielfältigen Möglichkeiten eines nachhaltigen Einkaufs in der Region aufzuzeigen und zu fördern.

Zunächst wurde mit den Schülern das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten besucht. Hier bekamen wir einen Überblick über die Aufgaben und Tätigkeiten des Amtes, klärten wesentliche Begriffe für das Projekt, lernten einen regionalen Saison-Lebensmittelkalender kennen und experimentierten an Praxisstationen zum Thema Ernährung.

Danach besuchten wir exemplarisch den Hof der Familie Tutsch in Rothenbürg. Der Betrieb besitzt u. a. einen Hofladen und setzt auf Saisonprodukte.

Nach diesen Praxiserkundungen stand die Arbeit in der Schule auf dem Programm. Gruppenweise wurde  - aufgeteilt nach Lebensmittelarten - nach Direktvermarktern in der Region gesucht. Diese wurden in einem "Teil-Einkaufsführer" zusammengestellt.

Der BN übernahm dann die Aufgabe, aus den verschiedenen Listen den kompletten Einkaufsführer zu erstellen.

Text: Andreas Fraas

 

Am Dienstag wurde in unserer Schule der Einkaufsführer der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das Bayerische Fernsehen berichtete in "Abendschau aktuell" darüber.

 

 


Schulfasching 2016

"Wissen Sie, woran ich mich noch genau während meiner Schulzeit erinnern kann? Es ist der Schulfasching", so ein ehemaliger Schüler der MSH.
Kein Wunder, denn bei unseren Schulfaschingen ist richtig was los, so natürlich auch in diesem Jahr. Die SMV hat es wieder einmal geschafft unter Mithilfe vieler Schüler, unseren Mitarbeiterinnen der OGTS und vieler Lehrer ein tolles Programm auf die Beine zu stellen: Die Jugendschautanzgruppe vom FC Ort, das Tanz-Mariechen Gina-Maria Peter von der FGH und "The Cheerleaders" unserer 6aG überzeugten mit gelungen Tanzdarbietungen.
Die Überraschung schlechthin war jedoch der Auftritt von Pantoleur "Dossi", der mit allerlei Spaßigem die Lacher auf seiner Seite hatte.
Bleibt einmal mehr ein "dreifach MSH Helau" auf das kommenden Jahr auszurufen!

 

 

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Rodeln in Helmetz – grenzwertig!

Nachdem am vergangenen Wochenende die Skifahrer auf der Streif in Kitzbühel ein grenzwertiges Abfahrtsrennen absolvierten, waren die Bedingungen für unsere beiden Ganztagesklassen am Montagnachmittag auch nicht optimal.

Ein Temperaturanstieg von über 20°C weichte die Rodelpiste auf der "Greimers-Wiesen" auf und ließ nur noch wenig schnelle Abfahrten zu. Trotzdem stürzten sich die meisten wagemutig den Berg hinab. Ob auf dem Bauch, dem Po-Rutscher, dem VW-GTI, einem Rodelbob oder im Anhängersystem, der Möglichkeiten gab es viele. Selbst der gute, alte Holzschlitten fand seine Liebhaber. Die abschließende Schneeballschlacht ließ auch das letzte trockene Fleckchen am Körper feucht werden.

Abgekämpft, nicht mehr ganz trocken, aber trotzdem fröhlich und gut gelaunt erreichten wir wieder die Schule.

Der Bus oder die eiligst angerufenen Eltern brachten alle nach Hause, wo sicher eine gute warme Tasse auf jeden wartete.                                                              

Text und Bilder: S. Drechsler

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Schlittenfahrt....
 
Bei Kaiserwetter machten sich am Freitag, den 22.01.2016 die Klassen 5b und 6b bepackt mit Schlitten, Bob und Plastiktüten auf den Weg zum Kirchberg, um dort ausgelassen zu rodeln. Nach ein paar Runden "Freestyle" beteiligten sich alle begeistert an einem Wettbewerb der Klassen gegeneinander und einer Rodel-Schlange als Abschluss. Glücklich, erschöpft und durchgefroren machten sich schließlich alle auf den Rückweg. Unterwegs wurde voller Freude schon der nächste Rodelausflug gefordert und geplant.

Text und Bilder: Sabrina Kraus und Maike Trumpke
Mit Mausklick ins Fotoalbum

Adventsgottesdienst

Es muss nicht immer eine Weihnachtsfeier mit Krippenspiel, Gedichten, Weihnachtsliedern, usw. sein.
Und so gestalteten unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10M in diesem Jahr einen Adventsgottesdienst in der evangelischen Kirche.  Unter der Leitung von Gemeindereferent Volker Drechsel, Pfarrer Thomas Berthold, den Religionskräften Maria Barth und Kristin Möckl, Renate Baumann von der OGTS und Konrektor Andreas Fraas wurde besinnlich und abwechslungsreich dargestellt, was Weihnachten bedeutet. 
Auch Bewohnerinnen des Seniorenhauses Helmbrechts mit Leiter Herrn Flach und einige Eltern nahmen gerne am Gottesdienst teil.
Es war uns  besonders wichtig, den Gottesdienst in der Kirche zu feiern, damit alle unsere Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, ein festlich geschmücktes Gotteshaus an Weihnachten auch von innen sehen zu können....

Zum Clip

 

 

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Vielen Dank der VR Bank

Generös, wie alle Jahre, zeigte sich die VR Bank in Helmbrechts und bedachte auch wieder die Mittelschule Helmbrechts mit einer großzügigen Spende.
Konrektor Andreas Fraas durfte aus den Händen von Filialleiter Tobias Schingnitz den Scheck entgegennehmen, der einer nützlichen Verwendung an unserer Schule zugeleitet werden wird.




Vorlesewettbewerb 2015

Über 600 000 Kinder nehmen deutschlandweit jedes Jahr am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil – und wir sind natürlich wieder mit von der Partie!

Am 10. Dezember fand der Schulentscheid der MSH statt. Gut vorbereitet gingen die Klassensieger der 6aG und 6b an den Start und machten der Jury (Christa Mai und Susanne Marek) die Entscheidung nicht leicht. Alle stellten erst ihr Können mit einem vorbereiteten Text und anschließend mit einem unbekannten Text unter Beweis. Schulsieger wurde schließlich Lana Kielmann aus der 6aG, der wir hiermit herzlich gratulieren!

Lana wird unsere Schule im Februar beim Kreisentscheid in Schwarzenbach an der Saale vertreten. Wir alle wünschen ihr gutes Gelingen und allen Teilnehmern weiterhin viel Freude am Lesen!

Unsere besten Vorleser von links nach rechts

Schulsiegerin Lana Kielmann (6aG), Leonie Börner (6aG), Vadim Grechishnikov (6b) und Timo Ölschlegel (6b)

Text und Bild: Susanne Marek

Unsere besten Vorleser von links nach rechts

Zum zweiten Mal Landessieger!

Bereits zum 2. Mal wurde Marvin Wimmer im Dezember 2015 zur Siegerehrung des Bayerischen Schülerleistungsschreibens aller Schularten nach München eingeladen. Aus dem Wettbewerb mit insgesamt ca. 51.000 Teilnehmern in Bayern waren 12 Landessieger der verschiedenen Schularten hervorgegangen.
Als Marvin Wimmer von der Mittelschule Helmbrechts von Ministerialrat Konrad Huber zur Ehrung nach vorne gebeten wurde, meinte Herr Huber freudestrahlend, dass Marvin ja schon fast Stammgast bei den Landessiegern sei. Keiner der Vorjahressieger sonst hatte es auch 2015 aufs Siegertreppchen geschafft.

Mit 5280 Anschlägen konnte Marvin Wimmer bis auf die Siegerin der Berufsschulen alle Schulsieger in den Schatten stellen und dabei sein Ergebnis vom Vorjahr um ca. 600 Anschläge übertreffen. Zu seinem absolut hervorragenden Ergebnis kann man ihm nur gratulieren. Er selbst kommentierte sein Ergebnis mit den Worten: „Für nächstes Jahr ist noch Luft nach oben!“

Bild von links nach rechts: Ministerialdirigentin Elfriede Ohrnberger, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus; Marvin Wimmer; Vorsitzende des Bayerischen Stenografenverbandes Frau Gerlinde Lanzinger

Text und Bild: Hermann Reichel

http://www.km.bayern.de/pressemitteilung/9901/nr-493-vom-09-12-2015.html

 


   3. und 4. Platz beim Landesfinale

Zum wiederholten Male waren Teams der Mittelschule Helmbrechts beim Landesfinale "beachmanager" der besten zehn Teilnehmer vertreten. Unserer 10 M um Konrektor Andreas Fraas gelang dies sogar mit zwei Mannschaften.
An vier Tagen mussten sich unsere beiden Teams mit einer starken Konkurrenz in Augsburg messen.
Team "Crystalwater" mit Jasmin Schönicke, Laura Schott, Simona Dittmar und Alexandra Neb belegte einen hervorragenden 3. Platz. Dennoch waren die Mädchen nicht ganz glücklich, da sie bis zum letzten Planspiel souverän geführt hatten und dann auf eine andere Strategie setzten, was ihnen jedoch den schon fast sicheren Sieg gekostet hatte.
Dennoch gilt: Nicht dem nachtrauern, was man hätte erreichen können, vielmehr glücklich sein über das, was man erreicht hat!
Team "Vision 99" mit Melissa Hohenberger, Nathanael Bornschein und Viktoria Denzler belegte einen guten aber auch undankbaren 4. Platz.

http://www.beachmanager.de/de/Neuigkeiten/Newsmeldung?newsid=35&teaserId=5

http://www.beachmanager.de/de/Neuigkeiten/Newsmeldung?newsid=36&teaserId=5

Mit Mausklick ins Fotoalbum

                     Mit einem Tag Verspätung...

stattete der Nikolaus mit zwei Engeln allen unseren Klassen einen Besuch ab. Verspätung deshalb, da der 6. Dezember in diesem Jahr auf einen Sonntag gefallen ist und an diesem Tag die Schüler ja nicht in der Schule sind.
Also machten sich die drei Schülersprecher am Montag auf den Weg in unsere Klassen und beschenkten die Mitschülerinnen und Mitschüler, jedoch nicht ohne vorher ein Lied oder Gedicht gehört zu haben.
Nun ja, so manche Klasse verriet dabei recht wenig Einfallsreichtum. Nur gut, dass ihre Lehrer in die Bresche sprangen und so letztendlich doch zu Süssigkeiten verhelfen konnten....


                                  Wir feiern Advent

An jedem Montag nach den Adventssonntagen feiern unsere Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen Advent.
Hierzu gestaltet jede Klasse eine Montagsfeier aus.
Unsere wunderschön geschmückte Mensa bietet hierfür im Weihnachstambiente einen idealen Ort, an dem sich alle Beteiligten wohlfühlen und ein Stück von der nahenden Weihnachtszeit empfinden können.

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

                     Pelzmärtelmarkt 2015

"So ein schlechtes Wetter hatten wir noch nie!", bedauerten unsere Schüler der SMV verstärkt durch Klassensprecher, die den Stand der MSH beim Pelzmärtelmarkt betreuten.
Schade, dass nur wenige Besucher die Traditionsveranstaltung besuchten. Leider fanden deshalb auch die mit viel Liebe und Mühe von unseren Schülern selbst hergestellten Dekogegenstände und nützlichen Helfer für Ofen und Kamin wenig Abnehmer.
Es hat trotzdem Spaß gemacht und so mancher Schüler hat erkennen lassen, dass er hinter dem Ladentisch eine recht gute Figur abgibt....

Mit Mausklick ins Fotoalbum

                                                Weihnachtspäckchenaktion

Insgesamt 128 Päckchen sind es geworden, die unsere Schülerinnen und Schüler der OGTS und der SMV voller Eifer als Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not in Osteuropa gesammelt und gepackt hatten.
Nun war es soweit. Die Päckchen wurden abgeholt und zur Verteilung an den Koordinator 
dieser Aktion  Round Table 98 in Bayreuth übergeben.
Natürlich ließen es sich unsere erfolgreichen Sammler nicht nehmen, die Päckchen selbst in den Transporter zu bringen.
"Gerne würden wir die Kinder sehen, wenn sie unsere Päcken öffnen und sich über den Inhalt freuen", so der einhellige Tenor unserer Mädchen und Jungen.

"Der Lohn einer guten Handlung liegt darin, dass man sie vollbracht hat." (Seneca)

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

                                       Oh Tannenbaum...

Einen wunderschön gewachsenen Baum schmückte unsere SMV mit den Klassensprechern. Er wird alle Schüler, Lehrer und Besucher der MSH im Eingangsbereich empfangen und eine vorweihnachtliche Stimmung verbreiten.


               Tag der Gesundheit und Nachhaltigkeit

Alljährlich im Herbst findet an den Schulen in Bayern die "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" statt. So auch für unsere Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen, die auf einen interessanten und vor allem auch "nachhaltigen" Tag zurück schauen können.
Das von den Lehrerinnen Silke Drechsler und Judith Peetz ausgarbeitete Angebot war überaus umfang- und abwechslungsreich.
* So imformierte Frau Trampisch von der AOK über aktuelle "Benimm-Regeln".
* Frau Haupt und Frau Quilitz von der Schwangerenberatungsstelle referierten nicht nur über wesentliche Inhalte zum Thema "Sexualität". Sie griffen auch das leider fast schon in Vergessenheit geratene Thema AIDS auf. Beim Quiz zum Welt-AIDS-Tag 2015 konnten zehn Schüler sogar wertvolle Preise gewinnen.
* Bernd Lihl - Ausbilder BRK-Bereitschaft Helmbrechts - ermöglichte es den Teilnehmern am Erste-Hilfe-Kurs grundlegende Kenntnisse für den Notfall zu erwerben. Aber nicht nur das! Mit einer weiteren Teilnahme an einem Samstagskurs erhalten unsere Schülerinnen und Schüler auch den für den Erwerb des Führerscheins notwendigen Erste-Hilfe-Nachweis.
* Herr Ott vom Karateclub Münchberg unterwies in einem ersten Teil unsere Mädchen in der Kunst der Selbstverteidigung. Was viel Spaß gemacht hat, könnte im Ernstfall überaus nützlich sein.
* Den Buben zeigte Herr Ott, was bei Karate so alles möglich ist. Es wäre schön, wenn der eine oder andere Teilnehme sein Interesse an dieser Sportart entdeckt hätte.

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Wieder im Landesfinale

Auch in diesem Jahr platzierten sich wieder Schüler unserer Schule im Landesfinale des bayernweiten Wirtschaftsplanspiel "beachmanager". Gleich mit zwei Mannschaften ist unsere 10 M vertreten, wenn es Anfang Dezember in Augsburg darum geht, sich unter den besten zehn Mannschaften Bayerns zu behaupten.
Drei Tage sind unsere Schülerinnen und Schüler auf sich allein gestellt und müssen selbst Strategien und Präsentationen entwickeln, die von einer fachkundigen Jury bewertet werden. Am Freitag, 04.12.2015 findet dann die Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung statt, an der Klassenlehrer Andreas Fraas mit einem Teil seiner Klasse teilnehmen wird.

Wir halten euch die Daumen und wünschen gaaaaaaaaaaaaanz viel Erfolg!


                                 25 Jahre im Dienst

Fachoberlehrerin Martina Robl vollendete im November 2015 eine Dienstjubiläumszeit von 25 Jahren.
Rektor Reinald Kolb überreichte der Jubilarin die Urkunde des Freistaates Bayern im Rahmen der Pädagogischen Konferenz am Buß- und Bettag. Er würdigte dabei die Verdienste von Martina Robl um die Mittelschule Helmbrechts. Auch Konrektor Andreas Fraas gratulierte der Fachoberlehrin zu ihrem Dienstjubiläum.

 


                    Pädagogischer Tag (Buß- und Bettag)

Viele Lehrerkollegien nutzen den Buß- und Bettag für pädagogische Konferenzen und Fortbildungsmaßnahmen.
Zentrales Thema unserer Fortbildung war an diesem Tag "Medienkompetenz - Medienführerschein".
Mit Silke Drechsler und Alexandra Winkler hatten wir zwei kompetente Referentinnen, die sich bei einem Wochenlehrgang als "JaS-Tandem" umfangreich informieren konnten.
Für viele Lehrerinnen und Lehrer ergab sich als dringend notwendige Konsequenz aus  dieser Veranstaltung, viel intensiver auf Schüler und besonders auch Eltern einzuwirken, um Kompetenz und richtiges Verhalten im Umgang mit dem Internet, sozialen Netzwerken und Urheberrechten zu erwerben.


                             Kooperationsvereinbarung

Im Beisein von Bürgermeister Stefan Pöhlmann, dem Geschäftsführer der Diakonie Hochfranken Martin Abt, der Bereichsleiterin der stationären Altenhilfe der Diakonie Hochfranken  Dunja Schmidt, Heimleiter Thomas Flach, den Betreuerinnen der AG "Treffpunkt der Generationen" Brunhilde Kießling und Vanessa Harich, unseren Schülerinnen und Schülern der AG, Bewohnern des Seniorenhauses und Rektor Reinald Kolb wurde im feierlichen Rahmen eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Seniorenhaus der Diakonie Hochfranken und der Mittelschule Helmbrechts unterzeichnet.
Hier ein Auszug aus der Vereinbarung: "Die Mittelschule Helmbrechts bietet seit dem Schuljahr 2012/13 interessierten Schülerinnen und Schülern die AG "Treffpunkt der Generationen" an. Ziel ist es, die Teilnehmer in ihren sozialen Kompetenzen im Umgang mit Senioren zu stärken, Interesse und Vorkenntnisse an Pflegeberufen zu wecken und Berührungsproblemen beim Begegnen zwischen jungen und alten Menschen entgegen zu treten."


Gutes tun ist leicht und macht Freude

Voller Eifer machen sich zur Zeit die Schüler der offenen Ganztagsschule und der SMV daran, Weihnachtsgeschenke für Kinder in Not in Osteuropa zu packen. Koordiniert wird diese Aktion vom Round Table 98 in Bayreuth. ( www.rt98.de)

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Schüler, Eltern, Geschäfte und Firmen, die uns bei dieser Aktion unterstützen!

Wer mag, kann sich gerne noch beteiligen!

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

2schneidig

“2schneidig@school” – seit Jahren ist der HipHop-Sänger 2schneidig deutschlandweit an Schulen unterwegs und gestaltet Projekte zu Themen wie Sucht- und Gewaltprävention, Antirassismus oder Antimobbing.

Am Donnerstag, 12.11.2015 war er dank der großzügigen finanziellen Unterstützung der Stadt Helmbrechts und des Fördervereins auch an unserer Schule.

2schneidig@school verknüpfte Theorie und Praxis. Im theoretischen Teil berichtete 2schneidig zunächst sehr lebensnah von seinen eigenen Drogenerfahrungen und dem Kampf gegen die Sucht. Er zeigte Videoclips, die eindrucksvoll aufzeigten, wie und wo uns Rassismus im Alltag begegnet. Anschließend studierten die Schülerinnen und Schüler unter der Regie des Sängers Breakdance-Figuren ein.

Zum Bericht  der Frankenpost

Demnächst Bilder im Fotoalbum

            Schulfrühstück dank Spende von Alukon

Auch wir, von der MSH, bieten unseren Schülern ein Frühstück in der Schule-Mensa an - und das kostenlos!
Mit der Firma ALUKON fanden wir einen großzügigen Sponsor, der die Kosten dür das laufende Schuljahr trägt und uns damit überaus hilfreich in unserem pädagogischen Wirken unterstützt.
Marketingleiter  Alexander Winkler fand sich zusammen mit Mitarbeiterinnen seiner Abteilung, Bürgermeister Stefan Pöhlmann, dem Mensateam, Verpflegungsbeauftragter Silke Drechsler und Schulleiter Reinald Kolb in der Mensa ein, um sich ein Bild vor Ort machen zu können.
Unser herzlicher Dank im Namen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler, deren Eltern, der Stadt Helmbrechts und nicht zuletzt der Mittelschule Helmbrechts gilt der Firma ALUKON.


Blitzlichter zum Frühstück – Warum kommst du jeden früh in die Mensa?

Christopher: „Es gibt ein leckeres Frühstück. Die Frauen sind sehr nett.“

Paul: „Weil es lecker schmeckt!“

Nils: „Hier kann ich mit Freunden abhängen. Es gibt gutes Essen. Das Gemüse ist cool, die Obstspieße mit Käse sind toll. Es gibt ganz viel verschiedene Sachen.“

Gina-Marie: „Mein Papa ist früh nicht da, ich wäre allein. Das Essen hier ist sehr gut. Toll, dass wir es uns allein holen können!“

Joshua: „Die Erwachsenen sind immer lustig und freundlich. Ich freu mich immer auf die Freunde. Es gibt viel zu essen und zu trinken. Ich mische mir immer mehrere Sorten Kaba zusammen.“

Justin: „Hier ist es einfach cool.“

Justin: „Hier gibt es lecker Nutella, super zu trinken, gute Brötchen. Alles ist toll!“

Nicole: „Weil es sooo gut schmeckt.“

Jonas: „Weil ich gesundes Essen bekomme. Viel Gemüse und Obstspieße!“

Selina + Eileen: „Weil es schön ist, mit Freunden zu essen. Es gibt für alle genügend und es schmeckt ganz toll. Die Frauen sind sehr nett und freundlich.“

Christopher: „Es gefällt mir hier sehr gut. Ich kann in Ruhe frühstücken und hab ganz viel Auswahl. Es macht großen Spaß.“

Kimi: „Na, weil es einfach ganz gut schmeckt!“

 

Mit Mausklick ins Fotoalbum

„Wander-Rallye“ der Klasse 6b

Am 02.10.2015 sind wir, die Klasse 6b, mit Frau Trumpke und Frau Ludewig durch Helmbrechts gewandert, um unsere Stadt näher kennenzulernen. Dazu stellte uns Frau Trumpke verschiedene Rätsel, die wir mit der Hilfe von Stadtplänen lösen mussten, um zum nächsten Ziel zu kommen. Wir starteten mit unserem ersten Rätsel vor der Schule, das uns zum Hort führte. Weitere fünf Rätsel, die sehr spannend waren, führten uns zur Ökostation, zur Eisbahn, zu den gestrickten Kulturwelten, dem Textilmuseum und zur Stadtbücherei.

Von dort an bekamen wir die Aufgabe Naturmaterialien zu sammeln, die wir bei der Stadtkirche und auf dem Weg zum Kirchberg finden mussten. Als wir dort ankamen, erwartete uns eine große Überraschung. Frau Peetz hatte für uns reichlich belegte Brötchen, Gemüse und Obst sowie Früchtepunsch vorbereitet. Während unserer Pause spielten wir Rollerfässchen, genossen den schönen Ausblick und legten aus den gesammelten Materialien ein Naturbild.

Zum Schluss führte uns das letzte Rätsel zurück zur Schule. Dort endete unsere Stadtrallye mit einem Reim. Durch diesen schönen Wandertag kennen wir unsere Stadt jetzt besser als vorher.

Vielen Dank an unsere drei coolen Lehrerinnen.

Die Klasse 6b


Wandertag der Klassen 7a und 8a

Am Montag, dem 28. September unternahmen die Klassen 7a und 8a mit ihren Lehrerinnen Susanne Marek und Doris Sturm eine Wanderung nach Schauenstein. Bei sonnigem Wetter marschierten wir unserem Ziel, dem Oberfränkischen Feuerwehrmuseum, entgegen. Nach einem steilen Anstieg vom Dorschenhammer bis zum Schloss erwartete uns eine interessante Führung durch den Museumsleiter Ingo Meyer und den Ehrenkommandanten und Feuerwehrreferenten Armin Hoffmann. Dabei erfuhren wir viel Interessantes über das Feuerwehrwesen und durften auch in alten Feuerwehrautos probesitzen. Anschließend kamen extra für uns Susanne Münzer, Fachbereichsleiterin für Brandschutzerziehung im Landkreis Hof, und Claudia Hofestädt, Jugendwartin bei der Feuerwehr Schauenstein, mit einem Feuerwehrauto auf den Schlossplatz gefahren. Die beiden kompetenten Feuerwehrfrauen beantworteten uns viele Fragen zur Feuerwehr, zum mitgebrachten Auto und zur Jugendarbeit der Feuerwehr.
Nach diesem kurzweiligen Vormittag fuhren wir mit dem Bus zurück nach Helmbrechts.

Text und Bilder: Susanne Marek

Mit Mausklick ins Fotoalbum

Schülerfirma „Nesteldecke – Beschäftigungsgegenstände für Demenzkranke“

 

Demenz ist der Oberbegriff für Erkrankungsbilder, die mit einem Verlust der geistigen Funktionen wie Denken, Erinnern, Orientierung und Verknüpfen von Denkinhalten einhergehen und die dazu führen, dass alltägliche Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können.

Für die Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen eignen sich Nesteldecken besonders. Durch sie lassen sich intensive taktile Reize erzeugen. Sie ist als Patchwork-Decke gearbeitet,  durch die mit unterschiedlichen Materialien und Gegenständen viele verschiedene Effekte erzielt werden. Es können durch das Patchwork taktile Reize erfahren werden, die durch die Oberflächenunterschiede entstehen.

Unter der Leitung von Fachoberlehrerin Martina Robl wurde im Schuljahr 2015/16 eine Schülerfirma gegründet, die „Nesteldecken“ herstellen möchte. Diese sollen Pflegeeinrichtungen, aber auch zuhause Pflegenden angeboten werden. Außerdem werden die Mitglieder der Schülerfirma mit der mittlerweile doch recht weit verbreiteten Erkrankung „Demenz“ vertraut gemacht.


                      SchiLF "Erika Fuchs Haus"

Seit Jahren ist es gute Tradition der MSH im Rahmen einer Lehrerfortbildung mögliche Ziel in unserer Region für Klassenfahrten ausfindig zu machen, diese  im Vorfeld zu erkunden und hinsichtlich ihrer Brauchbarkeit zu überprüfen.
Das "Erika Fuchs Haus" in Schwarzenbach/Saale war diesjähriges Ziel. Allgemeiner Tenor: Gut geeignet für Klassenfahrten, auch wenn mancher Schüler mit Donald Duck und Entenhausen (noch) nichts anzufangen weiß. Die angebotenen Führungen sind Jahrgangsstufen bezogen und orientieren sich am Alter der Kinder.

Mit Mausklick ins Fotoalbum