Aktuelles 2018-19 - helmetz.de

Sie sind hier: home » Aktuelles 2018-19

Wert der Insekten

Im Rahmen des Projekts „Wert der Insekten“ haben die Schüler der OGTS in Zusammenarbeit mit Frau Heller vom Bund Naturschutz am Mittwoch den 10.04.19 eine Blühfläche an der Mittelschule angesät, um den Insekten ein neues Zuhause zu schaffen. Mit Schaufeln, Rechen, Hacken und viel Spaß wurde eifrig gearbeitet, um den Boden für die Aussaat vorzubereiten. Die benötigten Blumensamen stellte der Bund Naturschutz bereit.

Laura, 5a: „Wir hoffen hier in Zukunft viele Insekten beobachten zu können“

Emma,7bM: „Und wir wollen mit diesem Projekt auch die anderen Leute dazu ermutigen, dass sie auch etwas für unsere Zukunft tun. Schließlich wollen auch sie auf unserer Erde weiter unbeschwert leben können.“

Text: Laura, Lucia, 5a; Jamie, 7a; Emma, 7bM Bild: Jutta Süß


Der Osterhase....

... überraschte auch unsere Schülerinnen und Schüler. 
Selbst unsere "Großen" suchten gerne das Schulgelände ab, wo der Osterhase allerlei Süßigkeiten versteckt hatte.

Vielen Dank an Verbindungslehrerin Frau Marek mit dem Team der SMV für die gelungene Überraschung.

Bild: Julian Gareis (9a)


Viele Nationen unter einem Dach

Ein Ergebnis unseres Projekttages „Alle Menschen sind gleich“ vom 26.11.2018 wurde jetzt am Zaun unseres Schulhofes angebracht.

Alle Schülerinnen und Schüler unserer Mittelschule wurden zu ihren Wurzeln befragt. Die Klasse 10M malte anschließend alle genannten Herkunftsländer auf Holz und unsere Schülerinnen und Schüler konnten am Projekttag ihren Finger- bzw. Handabdruck zu der jeweiligen Flagge ihres Herkunftslandes machen. Nun sind die Bretter wetterfest lackiert und schmücken den Zaun unseres Schulhofes.

Die Mühe hat sich gelohnt, die Flaggen-Bretter sind ein echter Hingucker und bereiten hoffentlich allen, die daran vorbeigehen, viel Freude.

Text und Bild: Stefanie Zapf

 


Neue Geschäftsführung im Bistro La Fit

 

In seiner Begrüßung lobte Schulleiter Reinald Kolb das engagierte Team der Schülerfirma.

Jana Wirth und Leonie Börner, beide 9bM, wurden im Rahmen der diesjährigen Gesellschafterversammlung des Bistro La Fit einstimmig zur neuen Geschäftsführung gewählt.

Weitere Tagesordnungspunkte waren der überaus positive Rechenschaftsbericht von 2018 und die Verabschiedung zweier langjähriger Mitarbeiter.

Die 12 Bistro-Mitarbeiter, allesamt selbst Gesellschafter, konnten sich über den Besuch zahlreicher externer Teilhaber freuen. So waren z.B.  Frau Kitty Weiß als Vertreterin der Stadt Helmbrechts, Frau Susanne van Holt-Abt sowie Mitglieder der Schulfamilie der Einladung gefolgt.

Nach dem offiziellen Teil wurden die Gäste noch mit liebevoll dekorierten Häppchen verwöhnt.

 

Text: Jutta Süß; Fotos: Julian Gareis (9a


Fortbildung für Fachlehrer E/G an der Mittelschule Helmbrechts

Schlampermäppchen und Zauberkissen in Patchworktechnik

 

17 interessierte Fachlehrerinnen (Fächer: Werken und Gestalten, sowie Ernährung und Soziales) kamen am 28. Februar 2019 im Handarbeitszimmer der Mittelschule Helmbrechts zusammen, um in einer regionalen Lehrerfortbildung das zu lernen, was unsere Schüler bereits konnten: in Patchworktechnik nähten sie kompetenzorientiert nach Anleitungen der Fachoberlehrerinnen Judith Peetz und Martina Robl Schlampermäppchen und "Zauberkissen" (ein Kissen mit angenähter Fleecedecke als Füllung).

Da alle mit fertigen Arbeiten nach Hause gehen wollten, blieb kaum Zeit für Kaffee und Kuchen, mit welchen Birgit Liebald und Judith Peetz die Gäste verwöhnten.

Trotzdem sah man am Ende nur strahlende Gesichter, als die Arbeiten fertig waren und gegenseitig bewundert wurden. Arbeiten unserer Schüler wurden dabei ebenso bestaunt wie die gelungenen Werkstücke der Lehrkräfte.

 

Text: Martina Robl, Fotos: Judith Peetz und Martina Robl


MSH Helau !!!!!!!!!

Ausnahmezustand an der MSH - Schulfasching.
Eine feste Größe im Schuljahreskalender ist alljährlich der Schulfasching der MSH, zu dem auch die Grundschüler aus Helmbrechts und Schauenstein eingeladen waren.
Bestens organisiert von unserer SMV unter Mitwirkung von Verbindungslehrerin Susanne Marek und unter Leitung der Schülersprecher Pia Röpert, Sophia Schott und Vadim Grechishnikov ging wieder so richitig die Post ab. Dafür sorgten auch die DJs Julian und Fabian.
Geboten und mit viel Beifall belohnt wurden Aufführungen der Einradgruppe des FC Ort und zwei Darbietungen von Tanzmariechen Gina-Marie Peter. Viele Spiele bereicherten das Programm. Bei einem Karaoke-Wettbewerb gab es einiges zu hören und auch zu lachen und bei der Prämierung der besten Masken stolze Sieger.
Für die Dekoration der Aula sorgte die Klasse 8bM, für die Verköstigung unsere 9bM und in der Bar wurden tolle Cocktails von den Mitgliedern des Bistro "Lafit" angeboten.
Im Bild festgehalten wurde die Faschingsparty von unserer Schülerfirma "Fotografie".


Vadim: Wertebotschafter

Auch ein Schüler unserer Schule, Vadim Grechishnikov (9bM), war eingeladen, sich als Wertebotschafter ausbilden zu lassen. In seiner einwöchigen Ausbildung in Steinbach am Wald wurden ihm Basiskompetenzen zur Wertebildung, Kommunikationsfähigkeit und Teamführung näher gebracht. Außerdem gestaltete Vadim zusammen mit 23 anderen „Werte-Azubis“ aus Oberfranken schülerorientierte Module zur Wertebildung, z.B. Projekttage, Schulfeste oder Schulungen für Klassen- und Schülersprecher.

https://www.frankenpost.de/region/hof/Wertebotschafter-setzen-neue-Impulse;art83415,6590803


Sieger im Kreisentscheid

Maurice Gäbert aus der MSH konnte beim diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, ausgetragen am Gymnasium Münchberg, sich gegen starke Konkurrenz aus Mittel-, Realschulen und Gymnasien durchsetzen und wird als Kreissieger beim demnächst stattfindenden Bezirksentscheid die Farben des Landkreises Hof vertreten.
Nach 2011 und 2015 konnte die MSH damit wieder einen Kreissieger stellen, worauf wir sehr stolz sind.
Viel Lob und Anerkennung erhielt auch Lehrerin Susanne Marek, die nun schon seit vielen Jahren als Organisatorin dieses Wettbewerbs hervorragende Arbeit leistet.

 


Bad taste day

Bei einem Bad Taste Day dreht sich alles um den bewusst schlechten Geschmack in puncto Kleidung, Outfit und Accessoires. Es wird also ein Tag veranstaltet, an dem alles erlaubt ist, Hauptsache nicht schön. Der geneigte Leser fragt sich sicherlich: Warum macht man sowas überhaupt? Ganz einfach: Es ist irrsinnig witzig und schafft eine einmalige Stimmung.
Unsere SMV rief für den 22.02.2019 zu einen Bad Taste Day an der MSH auf und etliche Schülerinnen, Schüler und auch Lehrerinnen folgten dem Aufruf......


Herzen zum Valentinstag


Etwas Besonderes hatte sich die SMV zum Valentinstag einfallen lassen.
Jeder konnte liebe Grüße an seine Freunde an der MSH oder sogar an Schüler der Realschule verschicken. Die Herzen ließen sich aufklappen und enthielten außer den persönlichen Grußworten auch noch ein Schokoladenherz. Wem da mal nicht das Herz aufging!

Text und Bild: Susanne Marek, Verbindungslehrerin


"Näht sich die Schülerfirma Nesteldecke ins Guinessbuch?"

Beteiligung am Internationalen Patch-Kids-Projekt 2018/20

 

Die Deutsche Patchwork Gilde hat einen internationalen Wettbewerb ausgeschrieben mit dem Ziel, die größte Patchworkdecke mit Kindern herzustellen. Jeder Teilnehmer sollte sein Lieblingsmuster in Kissengröße nähen. Ziel ist ein Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde.

Traditionelle Patchworkmuster eignen sich auch für Nesteldecken. Unsere ersten "Lieblingsblöcke" können sich sehen lassen. Ab nun werden unsere Nesteldecken noch bunter und kunstvoller!

 

Text und Bild Martina Robl


Rodeln an der Greimers Wiesn bei Kaiserwetter

 

Wieder einmal meinte es der Wettergott gut mit uns und so gingen wir am Montag nach dem Mittagessen mit der 5. und den beiden 6. Klassen hinauf zum Kirchberg.

Mit unterschiedlichen Schlitten: Holzschlitten, Plasteschlitten, Kufenbob oder nur den einfachen Rodeltellern bis hin zum Poporutscher - alles war vertreten. Kurze Einweisung, Belehrung und schon ging es los.

Von zwei Seiten wurde gefahren, erst abwechselnd, was sich jedoch nach dem Aufstieg schnell selbst regulierte. Einige Schüler konnten nicht genug bekommen und waren schnell wieder oben und bereit für die nächste Fahrt. Die Schlitten wurden getauscht, sodass man auch mal einen anderen ausprobieren konnte. Nicht alle überstanden jedoch die doppelte Belastung und so zierten die Teile eines Schlittens bald den halben Berg. Nach ca. einer Stunde – leider schon vorbei. Sicher tat es der Kleidung des Einen oder Anderen ganz gut, denn die war teilweise total nass. Glücklich und mit ausreichend frischer Luft versorgt machten sich alle wieder auf den Heimweg. Fazit: Sch(n)ee wars!    

 

Text und Bild: Silke Drechsler


Beim Schlittenfahren

Auch wir "Großen" haben noch so richtig viel Spaß beim Schlittenfahren. Bei strahlendem Sonnenschein und fantastischen Schneeverhältnissen konnten wir uns am Mittwoch, dem 06.02.2019, so richtig austoben. Das
machen wir gerne wieder!

Text und Bild: Susanne Marek


Weihnachtsfeier 2018

Stimmungsvoll, unterhaltsam, besinnlich, den Kern des Weihnachtsfestes treffend und kurzweilig, so wünschen sich alle Besucher eine Weihnachtsfeier. Und niemand der vielen Besucher wurde enttäuscht, denn allen Beteiligten ist es hervorragend gelungen, eine beeindruckende Weihnachtsfeier darzubieten.
Die vielen Akteure, die in der Zeit vor der Feier und danach, hinter dem Vorhang oder davor, beim Weihnachtsmarkt oder an der Verköstigung der Gäste beteiligt waren, haben sich viel Lob und Anerkennung verdient.

Hier geht es zum Clip der Weihnachtsfeier
 


                                       Himmlische Besucher

Offensichtlich gibt es an der MSH nur überaus brave Schülerinnen und Schüler, denn sonst erhielten sie nicht jedes Jahr am Nikolaustag Besuch von den himmlischen Botschaftern.
Nikolaus (Vadim Grehisnikov) kam in Begleitung von zwei Engeln (Sophia Schott und Pia Röpert) in jede unserer Klassen und wusste über jede Schülerin und jeden Schüler etwas zu berichten.
Natürlich wurden all unsere Mädchen und Buben auch beschenkt, aber nur, wenn zumindest ein Gedicht oder Lied vorgetragen werden konnte.


Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Maurice Gäbert ist der diesjährige Gewinner des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen an unserer Schule. Samantha Schneider, die beste Leserin aus der Klasse 6b und Maurice Gäbert, der Sieger aus der 6aG, lasen beide hervorragend und machten es der Jury (Silke Drechsler und Christa Mai) sehr schwer. Sowohl beim vorbereiteten als auch beim unbekannten Text waren beide gleich gut und souverän, so dass erst ein weiterer Lesevortrag eines fremden Textes die Entscheidung brachte. Wir wünschen nun Maurice viel Erfolg für die nächste Etappe beim Vorlesewettbewerb auf Kreisebene im Februar 2019.

Text: Christa Mai


Abschlussball der Tanzschule Swing

 

Auch in diesem Schuljahr nahmen wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe am Tanzkurs der Tanzschule Swing teil, der am Samstag, 01.12.2018, mit dem Abschlussball im Festsaal der Freiheitshalle Hof zu Ende ging.

Unsere Mädchen und Jungen haben sich alle in Schale geworfen, um diesen besonderen Abend mit Eltern und Lehrerinnen und Lehrern zu feiern.

Beim alljährlichen Tanzwettbewerb kamen Samantha Hertrich und Vadim Grechishnikov in die Endrunde, konnten aber leider keinen Pokal mit nach Hause nehmen.

Der Abschlussball war eine gelungene Veranstaltung und ein schöner Abend, der sicher noch allen Schülerinnen und Schülern lange in Erinnerung bleiben wird.

Text und Bild: Stefanie Zapf


Unser Christbaum

Jedes Jahr schmückt ein Christbaum in der Advents- und Vorweihnachtszeit den Eingangsbereich unserer Schule.
Das Schmücken des Baumes haben in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7bM übernommen.
Schade, dass dieser wunderbar gewachsene Baum bereits nach dem letzten Schultag vor den Weihnachtsfesttagen keine Beachtung mehr findet....


Projekttag "SOR"

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler,
ich habe heute (27.11.2018) vormittag beim Spaziergang mit unserer Hündin Kira den Ballon ca. 50m von meinem Haus entfernt gefunden. Ich finde es bemerkenswert, dass die Schulleitung einen Projekttag zu einem so wichtigen Thema organisiert, und es ist großartig, wenn die Schüler/innen solche Aktionen durchführen. Es war vermutlich nicht die einzige.
Herzliche Grüße
A. und R. B.

So nur eine von vielen Reaktionen aus der Nähe von Mitwitz zu dem von der MSH durchgeführten Projekttag "Alle Menschen sind gleich" (SOR: Schule ohne Rassismus) am Montag, 26.011.2018.

Hier ein Auszug aus der Planung im Vorfeld des Projekttages:

Finanzielle Unterstützung:  Das Projekt wurde im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.(www.demokratie-leben.de),

Förderverein, SMV

SOR-SMC : Pate Bürgermeister Stefan Pöhlmann

 

Ablauf des Projekttages

Teil 1: Verschiedene Workshops und Präsentationen in den Klassen und/oder Gruppen

Durchgeführt von Lehrern und Schülern der Schule und externen Partnern (Polizei, Kolping, Musiker der Band Koalika, Theater Hof, Frankenpost-Klasse-Projekt, LUK für die Ballons)

§  Kinderrechte

§  Kooperationsspiele

§  Gewaltprävention (Polizei)

§  Kolping Roadshow zum Thema Flucht

§  Gedicht und Akrostichon

§  Musikprojekt „Music is language“ (Rap und Trommeln) mit Pascal  Bächer und Philipp Winklhofer

§  Junges Theater Hof „Deine Anne“

§  Ausstellung KZ Außenlager Helmbrechts

§  Ausstellung mit Presseberichten der letzten Wochen zum Thema

§  Menschenrechte

§  Mehrsprachiger Clip

§  Fahnen auf Holz gemalt und jeder Schüler macht seinen Daumenabdruck darauf (Bretter werden am Zaun der Schule angebracht)

§  Weltkarte mit den Wurzeln der Schüler (Umfrage im Vorfeld)

§  Workshop Kochen -> Schüler kochen Schnitz und Kloß mit Soß -> gemeinsames Mittagessen, internationales Buffet mit Unterstützung der Eltern und Mensateam       

§  Collage Schülerfirma Foto

§  Luftballons mit Kinderrechten steigen lassen (wetterabhängig)

 

Teil 2: Gemeinsames Mittagessen aller Beteiligten

 

Teil 3: Präsentation der Arbeiten aus Teil 1

 

Teil 3: Reflexion des Tages in den Klassen und/oder Gruppen

 

 

Vielen Dank an alle Sponsoren und Helfer, die maßgeblich zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

https://www.frankenpost.de/region/muenchberg/Mittelschule-zeigt-Flagge-gegen-Rassismus;art2441,6450399

https://youtu.be/F3P418E2O_4

 

https://youtu.be/tk2TGJQrZe4

 

https://youtu.be/tk2TGJQrZe4

 

Logo SOR

 


Weihnachtspäckchen 2018

Sage und schreibe 268 Weihnachtspäckchen wurden von unseren Schülerinnen und Schülern gesammelt, gepackt und mit einem großen Transport zu Kindern in Rumämien geschickt.
Für die mit unseren Päckchen beschenkten rumänischen Kinder wird es wohl auch in diesem Jahr wieder beim einzigen Geschenk bleiben, da in den meisten Familien, die in für uns unvorstellbar ärmlichen Verhältnissen leben müssen, kein Geld für Weihnachtsgeschenke vorhanden ist.
Wie toll es sich anfühlt, Gutes tun zu können und getan zu haben, erfuhren unsere Buben und Mädchen beim Beladen des Transporters, der die Päckchen zur Sammelstation brachte, von wo der Konvoi bestehend aus etlichen Trucks demnächst nach Rumänien fährt.
Allen, die sich an der Aktion "Weihnachtspäckchen für rumänische Kinder" beteiligt haben ein aufrichtiges "Vergelt´s Gott"!


Pädagogischer Tag 2018

Wie jedes Jahr nutzen  Lehrerkollegien den für Schüler unterrichtsfreien Buß- und Bettag, um z.B. schulinterne, pädagogische Tage durchzuführen. So auch das Kollegium der MSH, das diesen Tag nutzte, um ohne Zeitdruck aktuelle berufliche Themen anzugehen.

Vier Themensbereiche standen auf dem Programm:
> Ausarbeitung eines Leitfadens für Lernentwicklungsgespräche
> Vorbereitung der Schulweihnachtsfeier, Erarbeitung eines Programms
> Vorstellung von Online-Werkzeugen für den Unterricht
> Diskurs mit Vertretern des einheimischen Unternehmens Knarr Werkzeugfertigung GmbH zum Thema "Wie ausbildungsreif sind unsere Schulabgänger?"

In der Rückschau konnte einmal mehr festgestellt werden, wie gewinnbringend der Buß- und Bettag als pädagogischer Tag für Schulen sein kann.

 

 

 


 


Amtseinführung

Stefanie Zapf ist neue stellvertretende Schulleiterin an der MSH. In einer kleinen Feierstunde übernahm Schulrat Stefan Stadelmann die offizielle Amtseinführung.
Frau Zapf, die in Kulmbach wohnt, kommt von der Hofecker Schule, wo sie sich bereits umfangreich über das übliche Maß einer Lehrkraft hinaus in Aufgaben die gesamte Schule betreffend einbrachte.
Rektor Reinald Kolb freut sich, dass die MSH nun wieder über eine vollständige Schulleitung verfügt und er mit Frau Zapf eine engagierte und zuverlässige Stellvertreterin an seiner Seite weiß.


Dank und Anerkennung

zollte die Schulleitung der MSH dem zuverlässigen Mensateam, das sowohl beim Frühstück, als auch beim Mittagessen unsere Schülerinnen und Schüler hervorragend versorgt. Frau Seuß (fehlt auf dem Bild), Frau Frisch (links) und Frau Rammensee (2. von rechts) sind nun schon seit vielen Jahren die "guten Geister" in unserer wunderschönen Mensa. Sie verteilen nicht nur das Mittagessen, das uns vom Hauswirtschaftsservice im Diakoniewerk Martinsberg geliefert wird, sondern ergänzen dies in vielfältiger Weise und bereiten auch das kostenlose Frühstück für die Schülerinnen und Schüler der Otto-Knopf-Grundschule und der Mittelschule Helmbrechts zu.

Vielen Dank für das große Engagement und die hervorragende Betreuung unserer Schülerinnen und Schüler.


"Mit Schülern die historische Kulmbacher Unterwelt erkunden"

Unter dieser Thematik führte das Lehrerkollegium eine Fortbildung durch, die traditionsgemäß am Tag vor dem 3. Oktober abgehalten wird.

"Ihr Gästeführer erwartet Sie zu einem fachkundigen Entdeckungsrundgang in die "Kulmbacher Unterwelt". Rund um den Burgberg befinden sich zahlreiche historische Keller, die früher zur Einlagerung von Waren und als Flucht- und Schutzkeller in Kriegszeiten dienten. Wissenswertes zur Kulmbacher Geschichte und zum Bierbrauen, humorvolle Anekdoten über das frühere Leben der Kulmbacher Bevölkerung erwarten Sie auf Ihrer Exkursion in die alten Felsengewölbe."

Sinn und Zweck dieser Fortbildungen ist es, dem Kollegium und den neu hinzugekommen Kolleginnen und Kollegen eine breite Palette an lohnenswerten Ausflugszielen für Klassenfahrten in der näheren Umgebung vorzustellen.

 

 


Wandertag der Klassen 7a / 7bM und 10 M

 

Bei herrlichem Herbstwetter waren wir mit unsern Lehrkräften Herr Hufnagel, Frau Marek und Frau Neukamm – und natürlich mit unserem Schulhund Fritzi – im Höllental unterwegs. Von Hölle aus liefen wir links an der Selbitz entlang, vorbei an Teufelssteg, Jungfernsteg und mit fantastischem Blick auf den Hirschsprung, nach Blechschmidtenhammer. Am Infozentrum im ehemaligen Bahnhof legten wir eine Rast ein, um dann gestärkt über den Röhrensteig zurück nach Hölle zu wandern. Dort ließen wir es uns natürlich nicht nehmen am Quellenhäuschen das Wasser zu kosten. Endpunkt unserer Wanderung war Marxgrün, wo auch wir Großen am Spielplatz unseren Spaß hatten.

(Text Susanne Marek, Bilder Ursula Neukamm)