Erwachsen werden - helmetz.de

Sie sind hier: home » Erwachsen werden

Erwachsen werden an der Hauptschule Helmbrechts


Ein Programm zur Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von 10 bis 15-jährigen Kindern und Jugendlichen


Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass die Vermittlung von Lebens- und Sozialkompetenzen die wirkungsvollste Vorbeugung ist gegen Versagen in der Schule, Jugendkriminalität, Gewaltbereitschaft und Miss-brauch von Suchtmitteln. Mit dem für 10 bis 15-jährige Jugendliche ent-wickelten Programm „Erwachsen werden" der deutschen Lions-Clubs fördern wir die Persönlichkeitsent-wicklung unserer Schülerinnen und Schüler durch Vermittlung von Werten und Lebenskompetenzen.


Voraussetzung für ein erfolgreiches Arbeiten mit den Jugendlichen ist die Herstellung eines Konsenses von grundlegenden Wertvorstellungen und Orientierungen in allen erziehungsrelevanten Bereichen.


Konkret zielt Lions-Quest „Erwachsen werden" u. a. auf folgende Werte ab:
· Eine realistische Selbsteinschätzung und die Fähigkeit zu reflektiertem Handeln
· Die Entscheidung für ein Leben ohne Sucht und für einen maßvollen, kontrollierten
Umgang mit legalen Genussmitteln
· Toleranz und Achtung vor anderen Menschen
· Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
· Verlässlichkeit und Diskretion
· Fähigkeit zur sozialen Integration und Bereitschaft zu sozialem Engagement


In konkreten Übungsfeldern werden Konflikt- und Risikosituationen für den jungen Menschen quasi „durchgespielt", um ihm dabei zu helfen, für Probleme des Alltags positive Lösungen zu finden. Die Übungsfelder knüpfen im Lehrerhandbuch an das reale Umfeld des Heranwachsenden an, wie beispielsweise:
Teil 1: Ich und meine (neue) Gruppe
Teil 2: Stärkung des Selbstvertrauens
Teil 3: Mit Gefühlen umgehen
Teil 4: Die Beziehung zu meinen Freunden
Teil 5: Mein Zuhause
Teil 6: Es gibt Versuchungen: Entscheide dich
Teil 7: Ich weiß, was ich will
Teil 8: Energizer - Aktivierungsspiele


Grundsätzliche Charakteristika
Lions-Quest „Erwachsen werden" zielt auf ein ganzheitliches Konzept hinsichtlich der Entwicklung des Jugendlichen und seines Reifeprozesses ab. Es spricht zwar Themen wie Gewalt an, in erster Linie geht es jedoch um die Herausbildung von Kompetenzen hinsichtlich der Lebensbewältigung. Der Heranwachsende soll Eigenständigkeit gewinnen und über sein Leben selbst entscheiden können. Hilfestellungen liefern dabei eine Fülle von Vorschlägen - meist in Form von Alternativen -, über die der Jugendliche nachdenken kann.


Deutliches Anliegen des Programms ist der Bereich Suchtgefahren. Das Vorgehen orientiert sich ausdrücklich an den Grundlagen der humanistischen Pädagogik, will keinesfalls als therapeutische Maßnahme verstanden werden.


Ein weiteres Charakteristikum des Programms liegt in seiner engen Verzahnung mit der Elternarbeit. Zu allen thematischen Schwerpunkten werden gezielte Elternin-formationen dargeboten. Zusätzlich liefert ein gesondertes Elternheft „Jahre der Überraschungen" in fünf Kapiteln eine Reihe von Anregungen und konkreten Hilfen für die Eltern.


Lions-Quest „Erwachsen werden" ist alles andere als ein „kopflastiges" theoretisches Programm. Dennoch ist die wissenschaftliche Grundlegung des Programms eine ent-scheidende Voraussetzung für die stringente Konzeption und die Aussagekraft der Einzelaussagen.