Kulturtag 2011 - helmetz.de

Sie sind hier: home » ARCHIV » Kulturtag 2011


Kulturtag bayerischer Schulen


Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus  vom 15. Dezember 2010 Az.: III.2-5 S 4400.2-6.83 409:
„Der bayerische Landtag hat am 13. Juli 2010 den Beschluss gefasst, künftig einen Kulturtag an bayerischen Schulen einzuführen, um die Schulen in Bayern im Bereich der Vermittlung kultureller Bildung zu bestärken und die Ergebnisse in die interessierte Öffentlichkeit zu tragen. Auch die Staatsregierung misst der kulturellen Bildung große Bedeutung bei. Sie ist Motor gesellschaftlicher Entwicklung, schafft neue Lernkulturen und fördert den Austausch und das Verständnis für unterschiedliche Einstellungen und Haltungen. Der Schule kommt als Ort der Vermittlung kultureller Bildung eine zentrale Rolle zu."


Ideen
Was benötigt eine Schule, um zum einem dem Erlass des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus gerecht zu werden und zum anderen - was viel bedeutungsvoller ist - unseren Schülerinnen und Schüler Wege zum kulturellen Leben zu eröffnen?
Gute Ideen, engagierte Mitarbeiter aus dem Kollegium, aufgeschlossene Mitwirkende und interessierte Schüler. All diese Voraussetzungen erfüllte unsere Schule und als Ergebnis präsentierte sich ein Kulturtag, der laut Schulrat Werner Löffler „ein vielleicht für derartige Veranstaltungen richtungweisendes Konzept zeigte." (siehe hierzu auch den Bericht in der "Frankenpost " )


Vorbereitung
Im Vorfeld konnten insgesamt ca. 50 Personen gewonnen werden, die sich bereit erklärten, als Leiter von Workshops an diesem Tag mitzuwirken. Dadurch war es uns möglich, unseren ca. 180 Schülern der Klassen 5 bis 8 (die Abschlussklassen befanden sich bereits in den Quali-Prüfungen) ein breites Spektrum anzubieten und kleine Gruppen zu gewährleisten. Die Workshops wurden den Schülern eine Woche vor dem Kulturtag vorgestellt und sie hatten die Möglichkeit, drei davon auszuwählen. Natürlich mussten bei der Wahl der Workshops Umverteilungen vorgenommen werden, da im ersten Moment nicht alle gleich attraktiv und besuchenswert erschienen.


Workshops
Michael Asad -          Literaturwerkstatt: „Aus Wörtern werden Geschichten"
FAK Hof/Ahornberg - Percussion: „Jambo Afrika"
                                  Trommeln mit Alltagsmaterialien: „Stomp Percussion"
                                  Percussion & Bewegung: „Drums alive"
                                  Erlebnispädagogische Angebote
Musikschule Hof -    „Mehr als Singen"
AntikeModerne -       „Schlagzeug"
                                 „E-Bass & Gitarre"
                                 „Gesang"
                                 „Bandprojekt"
JaS Schwarzenbach/Saale -
                                 Trommelworkshop „Afro-cubanische Rhythmen"
Tanzschule Swing -  Videocliptanzen „Dance4Fans"
S. Schönberger -      „Schwarzlichttheater"
Udo Rödel -              Experimentelle Drucktechniken - wir drucken mit Alltagsmaterialien
Gabriele Bujak -        Pinseln und Spachteln mit Acrylfarben
Thomas Bertold -      Kirchenralley
                                 Jonglage
Hüsne Papazoglus - Kochkurs türkischer Gerichte


Räumlichkeiten
7 Räume im Hauptschulgebäude
2 Räume im Grundschulgebäude
Städtische Turnhalle
2 Räume im Jugendtreff „PUR"
1 Raum im Kinderhort
Kirche und Kirchplatz


Ablauf
Für die Workshops wurde ein Zeitlimit von 90 Minuten angesetzt, d.h. die erste Staffel wurde von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr, die zweite von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr angesetzt. Von 11.15 Uhr bis 12.15 Uhr fand die Präsentation der Ergebnisse in der Aula statt. Im Anschluss wurden alle Beteiligten am großen amerikanisch-türkisch-deutschen Buffet auf dem Pausenhof verköstigt.


Fazit
Schülerinnen und Schüler erhielten einen Feedback-Bogen. Die Anbieter unserer Workshops wurden befragt. Der Kulturtag wurde von allen Beteiligten als durchweg positiv bewertet.